Advent, Advent – ein Lichtlein brennt.

Es ist wieder mal soweit. Die erste Flamme wird entfacht.

Tatsächlich ist schon wieder fast ein Jahr vorbei – für mich verging es dieses Jahr echt verdammt schnell.

Ein wenig ZU schnell.. Es ist damit ja auch fast schon wieder Weihnachten und ich muss noch einiges an Geschenken besorgen.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr denn soweit schon alles zusammen? Besorgt ihr alles in den nächsten Tagen oder wird es wieder eine Last-Minute Aktion? Bei mir wird es wahrscheinlich, wie jedes Jahr, genau so ausfallen.. 😀

Advertisements

Facebook Seitennamen ändern

Eine Facebook-Seite erstellen kann jeder und ist für die meisten Unternehmen, Blogger & Co. ein attraktiver Weg, um einen direkteren Kontakt zur Zielgruppe zu bekommen.

Aber mit der Zeit fragt man sich vielleicht ob man eigentlich den richtigen Namen hierfür gewählt hat. Man fragt sich, ob man noch eine Seite erstellt mit einem etwas passenderen Namen – Das Problem dabei wäre nur: Alle bisherigen Fans sind auf einer ganz anderen Seite angesiedelt. Soll man nun auf der alten ein Beitrag eröffnen, in dem man darauf hinweist, dass eine neue Seite erstellt wurde mit der Bitte, dort ein Like zu setzen? Ein einfacher Weg denkt man sich.

Aber es muss nicht einmal so kompliziert sein. Anstatt eine neue Seite zu erstellen und damit eventuell das Gefühl bei den Fans zu erwecken, man hätte keine Ahnung davon, kann man den Seitennamen ganz einfach ändern. Wie genau bringe ich euch im folgenden Text näher:

Diese Schritte könnten unter Umständen variieren. Je nachdem wann ihr diesen Beitrag öffnet. Diese Einstellungen beziehen sich auf die Facebook-Version zum Stand 11/2016.


facebook-76536_1920

Vom Desktop aus:

page

Ihr wählt eure Seite aus, die ihr erstellt habt. Dies funktioniert entweder über die Sidebar links oder ganz einfach über die Suche.

Wenn ihr euch nun auf eurer Seite befindet findet ihr links davon einzelne Tabs (Startseite bis Tabs verwalten). Hier klickt ihr auf den Bereich „Info“.

Hier erkennt man schon direkt auf der ersten Seite den Bereich „Name“. Über diesen Bereich, in dem euer Seitenname steht fahrt ihr kurz mit der Maus hinüber. Es erscheint ein „Bearbeiten“-Link. Diesen anwählen und es erscheint ein Popup, in dem ihr euren neuen Seitennamen eintragt und mit einem Klick auf „Weiter“ unten bestätigt.

Im Anschluss erhaltet ihr noch eine Übersicht, in der Alter und neuer Seitenname gegenübergestellt wird. Nach eurer Prüfung klickt ihr „Änderungen beantragen“ und fertig.

Euer Seitenname wird nicht sofort geändert – hier prüft Facebook nur noch ob dieser den Richtlinien entspricht und gibt ihn dann nach kurzer Zeit frei.

Diese Zeit kann varrieren. Manchmal dauert es nur einige Minuten, manchmal aber kann es auch bis zu einer Woche Zeit in Anspruch nehmen. Nur Geduld.

social-1834007_1280

Von der Facebook-App aus:

Von der Facebook App aus funktioniert das Ganze ebenfalls. Hier wählt ihr ebenfalls wieder eure Seite aus – klappt am schnellsten über die Suche.

Auf eurer Seite tippt ihr dann auf „Seite bearbeiten“, welches ihr unter eurem Titelbild, unter dem Button („Button hinzufügen“ in meinem Fall) rechts findet. Hier noch auf „Bearbeiten“, direkt neben dem Tab „Info“ tippen.

Direkt oben findet ihr eure gesuchte Option „Name bearbeiten“. Hier diesen Namen antippen und es öffnet sich dahinter ein Textfeld. Hier gebt ihr euren neuen Namen ein und bestätigt das Ganze.

Aber OBACHT: hier wird eure Anfrage direkt abgeschickt – bei der App erscheint kein Prüfungs-Fenster – also hier lieber drei mal prüfen.

Steam-Keys Giveaway

Als ein leidenschaftlicher Zocker am PC, größtenteils nurnoch über die Plattform Steam, kann man es sich natürlich nicht nehmen lassen, einfach mal Random Steam Keys zu kaufen.

Diese sind extrem Günstig, aber bergen halt auch die Gefahr, das ssich dahinter nur „Unsinn“ befindet, den man sonst niemals so kaufen würde. Bei G2A gibt es die Keys im 10er Pack aktuell für gerade mal 1,19,-€ +VAT.
Da ist es wohl klar, zumindest für jeden Zocker, dass man sich das nicht entgehen lassen will.

So.. der Grund für dieses Posting ist nun der, dass ich einige Keys doppelt und dreifach erhalten habe und diese nun gerne abgebe. Für den ersten Leser habe ich direkt den ersten hier, der sich für die Erste Person bei Steam aktivieren lässt: Tharsis: 7BH2T-9HM76-7EAZB Hier gilt, wer zuerst kommt malt zuerst. 🙂

Aber ich habe noch 6 weitere Steam Keys übrig (6 verschiedene Spiele). Wer es also geschafft hat, bis hierin zu lesen: Lasst einen Kommentar hierunter da, dass ihr Steam-Gamer seid, und ich antworte mit einem zufälligen Key direkt darunter. Aber denkt dabei dran nicht zuviel zu erwarten – das sind schon ältere Spiele und nicht unbedingt die Beliebtesten nach Rezensionen.

Ihr bekommt ein kostenfreies Spiel und ich etwas Traffic. Klingt doch fair, zumindest in meinen Ohren.. 😀

Meine erste Fotomontage

Nach laaaanger Zeit habe ich nun endlich mal die Zeit gefunden, mal wieder ein bisschen mit Photoshop rumzuspielen.

So hatte ich jetzt mal Bock, mich auch mal an Fotomontagen zu wagen, nachdem ich mir etliche Speed-Edits auf YouTube dazu angesehen habe.

Erstmal klein anfangen ist hier wohl das Motto, daher kam mir als erstes auch was Kleines in den Sinn. Minimalistisch sozusagen.

Ist selbstverständlich nichts perfektes – besonders bei der Tür hatte ich ganz schön zu kämpfen, mir sieht diese immernoch viel zu „aufgeklebt“ aus aber das Zwischenergebnis, nennen wir es einfach mal so, wollte ich trotzdem schonmal in die Community werfen. :

wonder

Fenster, Tür und den Zwerg habe ich mir von pixabay geholt, der Rest ist alles Copyright bei mich selbst. 🙂

White Fruit – Zuckertraum Dessert

Ich hab da heute mal was richtig „Geiles“ in Erfahrung gebracht. „Himbeertraum“ nennt sich das ursprünglich – Gefunden bei Chefkoch. Und ich muss sagen, boa geil ey, das ist echt super genial. Es ist super einfach zu machen, deshalb so optimal für jemanden wie mich, der sogar Spiegeleier verbrennen lässt. Bin ja sowieso eher der Dessert-Typ.

Himbeertraum nenne ich das aber diesmal nicht, da ich Orangen in diesem Fall benutzt habe (weil keine Himbeeren mehr vorhanden waren). Aber das kann jeder halten wie ein Dachdecker, welche Früchte man dazu einsetzt.

Auf jeden Fall, muss ich dieses Easy-Doing Rezept unbedingt mal mit der WordPress-Gemeinde und allen anderen teilen.

Die wenigen Dinge die benötigt werden:

– 100g Baiser
– 200g Quark
– 200g Sahne
– 1 Orange / 200g Himbeeren / sonstiges nach Wunsch.
_für 2 Portionen á 250 ml Gläser_

  1. Wenn ihr frisches Obst nutzen solltet, wird dieses als erstes zurecht geschnitten.
  2. Anschließend die Sahne steif schlagen in einem geeigneten Rührbecher o.Ä., danach den Quark zur Sahne dazu und die beiden Weißlinge vermischen. (Für eine extra Schicht kann man auch etwas Sahne zurück lassen.)
  3. Je nach Typ, den Baiser zerbröckeln. Zu Staub zermalen, einige Stücke drin lassen oder nur ganze bis halb-ganze Stücke – wie´s euch am besten gefällt.
  4. Jetzt am besten in einem großen Glas Stück für Stück schichten. Mit Schüsseln funktioniert das natürlich auch – aber mir schmeckts echt besser aus einem schmaleren Glas, da man das hier auch besser Schichten kann.

1 EL Baiser -> 1 EL SahneQuark -> Paar Früchte Stücke -> 1 EL Baiser -> 1 EL SahneQuark -> usw.

Kaffee mit Kakao Quicktipp

Als Kaffee Liebhaber möchte ich jedem anderem KaffeeLover hier einen kurzen Tipp näher bringen.

Seit geraumer Zeit bereits mache ich immer etwas Kakao zum Kaffee. Seitdem ich das erste mal bei Starbucks war, experimentiere ich alles Mögliche in Verbindung mit Kaffee. Was mir bisher am besten aus dem Do-it-yourself gefallen hat, war simpler kakao.

ich leg immer 25% vom Kaffeepulver als Kakao mit in den Filter. Also bei 6 Tassen = 6 Löffel Kaffee + 1 1/2 Löffel Kakao. Allerdings nicht den Kakao, den man sonst in Milch mischt, umrührt und direkt trinkt, sondern den Kakao, der eher für´s Backen vorgesehen ist. Ich persönlich finde den von Bendsdorp ganz klasse. (Backen tu ich nebenbei bemerkt auch ganz gerne mal )

Nebenbei als Extra-Tipp, für jeden der sich fragt zu Kaffeebohne und Mühle zu wechseln, anstelle des fertigen Pulvers: es lohnt sich über alle Maßen. 🙂

Vorwärts zum Sommer, bitte.

Was ist das nur für ein Wetter die letzten Tage. Da ersehnt man sich ja jetzt schon den nächsten Sommer.

Deshalb bin ich heute mal in alte Bilder versunken, die ich am Strand im Norden gemacht habe. Zwar ist bald Weihnachten und ich sollte allmählich auch in die entsprechende Stimmung verfallen aber momentan bin ich eher im Beach Feeling.

_mg_3147_1

Strandkörbe sind ja eigentlich, ist mir dabei aufgefallen, eine Kunst für sich. ich weiß nicht genau warum, aber ich bin von der Bauweise total begeistert – ist eigentlich total simpel und man sieht sie ständig.

_mg_3161_1

Auch Dünen-Bilder habe ich noch vom Tag wiedergefunden.

_mg_3172_1

Wie seid ihr so drauf? Weihnachts-gepackt oder wollt ihr auch lieber sofort das Sommer-Feeling zurück?