Facebook-Beiträge für später speichern

Ein bisschen durch Facebook scrollen in der Pause, in der kurzen Freizeit oder einfach nur so. Das Nutzerverhalten sieht bei den meisten auf Facebook wohl so ziemlich genau so aus.

Früher oder später stößt man dann doch nochmal auf einen Beitrag, den man interessant findet. Wenn man nun aber nicht viel Zeit hat oder einfach gerade Lesefaul ist aber genau den Beitrag später nicht ewig suchen zu müssen, gibt es eine recht nützliche Funktion von Facebook genau diesen Beitrag für später zu speichern.

Wie das genau funktioniert ist eigentlich recht simpel und schnell gemerkt:

screenshot-2016-12-02-21-59-46Wenn ihr euren Beitrag vor euch liegen habt, für den ihr gerade keine Zeit habt genau zu studieren habt ihr oben rechts einen kleinen Pfeil. Diesen einfach nur anklicken und weiter unten seht ihr nun den Eintrag „Beitrag/Video speichern„. Diesen Punkt angeklickt, wird hierfür ein Lesezeichen angelegt.screenshot-2016-12-02-22-07-14

Nachdem der Beitrag gespeichert ist, kann dieser folgendermaßen abgerufen werden.

Auf eurer Newsfeed-Seite sollte nun links unter dem „Favoriten„-Bereich der Punkt „Gespeichert“ eingetragen worden sein. Diesen angeklickt öffnet sich das Fenster mit allen gespeicherten Beiträgen und Videos.

Hier könnt ihr nun eure gespeicherten Beiträge wieder aufrufen und so nun in Ruhe ansehen und durchlesen, wenn es euch denn endlich vergönnt ist.

 

Facebook Seitennamen ändern

Eine Facebook-Seite erstellen kann jeder und ist für die meisten Unternehmen, Blogger & Co. ein attraktiver Weg, um einen direkteren Kontakt zur Zielgruppe zu bekommen.

Aber mit der Zeit fragt man sich vielleicht ob man eigentlich den richtigen Namen hierfür gewählt hat. Man fragt sich, ob man noch eine Seite erstellt mit einem etwas passenderen Namen – Das Problem dabei wäre nur: Alle bisherigen Fans sind auf einer ganz anderen Seite angesiedelt. Soll man nun auf der alten ein Beitrag eröffnen, in dem man darauf hinweist, dass eine neue Seite erstellt wurde mit der Bitte, dort ein Like zu setzen? Ein einfacher Weg denkt man sich.

Aber es muss nicht einmal so kompliziert sein. Anstatt eine neue Seite zu erstellen und damit eventuell das Gefühl bei den Fans zu erwecken, man hätte keine Ahnung davon, kann man den Seitennamen ganz einfach ändern. Wie genau bringe ich euch im folgenden Text näher:

Diese Schritte könnten unter Umständen variieren. Je nachdem wann ihr diesen Beitrag öffnet. Diese Einstellungen beziehen sich auf die Facebook-Version zum Stand 11/2016.


facebook-76536_1920

Vom Desktop aus:

page

Ihr wählt eure Seite aus, die ihr erstellt habt. Dies funktioniert entweder über die Sidebar links oder ganz einfach über die Suche.

Wenn ihr euch nun auf eurer Seite befindet findet ihr links davon einzelne Tabs (Startseite bis Tabs verwalten). Hier klickt ihr auf den Bereich „Info“.

Hier erkennt man schon direkt auf der ersten Seite den Bereich „Name“. Über diesen Bereich, in dem euer Seitenname steht fahrt ihr kurz mit der Maus hinüber. Es erscheint ein „Bearbeiten“-Link. Diesen anwählen und es erscheint ein Popup, in dem ihr euren neuen Seitennamen eintragt und mit einem Klick auf „Weiter“ unten bestätigt.

Im Anschluss erhaltet ihr noch eine Übersicht, in der Alter und neuer Seitenname gegenübergestellt wird. Nach eurer Prüfung klickt ihr „Änderungen beantragen“ und fertig.

Euer Seitenname wird nicht sofort geändert – hier prüft Facebook nur noch ob dieser den Richtlinien entspricht und gibt ihn dann nach kurzer Zeit frei.

Diese Zeit kann varrieren. Manchmal dauert es nur einige Minuten, manchmal aber kann es auch bis zu einer Woche Zeit in Anspruch nehmen. Nur Geduld.

social-1834007_1280

Von der Facebook-App aus:

Von der Facebook App aus funktioniert das Ganze ebenfalls. Hier wählt ihr ebenfalls wieder eure Seite aus – klappt am schnellsten über die Suche.

Auf eurer Seite tippt ihr dann auf „Seite bearbeiten“, welches ihr unter eurem Titelbild, unter dem Button („Button hinzufügen“ in meinem Fall) rechts findet. Hier noch auf „Bearbeiten“, direkt neben dem Tab „Info“ tippen.

Direkt oben findet ihr eure gesuchte Option „Name bearbeiten“. Hier diesen Namen antippen und es öffnet sich dahinter ein Textfeld. Hier gebt ihr euren neuen Namen ein und bestätigt das Ganze.

Aber OBACHT: hier wird eure Anfrage direkt abgeschickt – bei der App erscheint kein Prüfungs-Fenster – also hier lieber drei mal prüfen.

Facebook: Mit Gefällt-Mir markierte Seiten verwalten

Irgendwann kommt bei jedem mal so der Moment, wenn man so durch Facebook scrollt.
„was ist das eigentlich alles, hab ich die geliked? Mir gefällt das alles garnicht mehr“

Man hat gerne mal für irgendetwas einen Like abgegeben, weil andere einen darum gebeten haben oder halt einfach auf einer Welle mitschwimmen wollte. Nach seiner Zeit allerdings würde man dann doch ganz gerne mal wieder aufräumen und sein Facebook Account wieder etwas individueller anpassen.

Mit diesem Beitrag möchte ich einmal auf die Funktion hinweisen, gemachte Gefällt mir Angaben zu prüfen und ggf. diese auch wieder zu  ent-liken.

Dazu musst du einfach nur dein Facebook-Profil aufrufen, auf „Mehr“ klicken, direkt neben „Fotos“ und hier „Gefällt mir Angaben“ anwählen. Hier werden dir nun alle Seiten angezeigt, denen du ein Gefällt-Mir gegeben hast. Diese kannst du hier nun Seite für Seite überprüfen und auch wieder entliken bzw. somit entfolgen.

Wenn dir eine Seite zwar insgesamt immernoch gefällt, du aber einfach nur keine Neuigkeiten mehr von diesen sehen willst, reicht es hier auch einfach nur zu de-abonnieren. Auch hier einfach nur auf den Button „Abonniert“ klicken und ihr macht euer Abo wieder rückgängig.

Wenn euch eine bestimmte Seite aber auch besonders gut gefällt und immer auf dem aktuellsten Stand bleiben wollt, könnt ihr deren Neuigkeiten auch im Newsfeed als erstes angezeigt bekommen und verpasst so nun bestimmt nichts mehr. Dazu einfach nur mit der Maus über den Button „Gefällt dir“ fahren (ggf. auch ein Klick darauf notwendig) und auf „Beiträge im Newsfeed“ anwählen.
Hier hast du nun die Auswahl zwischen „Als Erstes anzeigen“, „Standardeinstellung“ oder „Nicht mehr abonnieren“.

Personen und Seiten auf Facebook blockieren und verwalten.

Diese Erfahrung macht wohl jeder irgendwann auf Facebook.
Es gehen beleidigende Nachrichten ein, Personen fangen an zu nerven oder auch Seiten werden immer aggressiver die nach Likes oder Ähnlichem betteln.
Auch Werbeanzeigen von bestimmten Seiten werden einfach immer wieder eingeblendet.

Solche Personen oder auch Seiten nie wieder sehen zu müssen, ist einfach eingestellt.

screenshot-2016-09-19-19-10-45Werbeanzeigen sind am einfachsten ausgeblendet. Hier einfach, wenn ihr das nächste mal wieder eine solche Anzeige bemerkt, bekommt ihr oben rechts einen kleinen Pfeil nach unten, den ihr anklicken könnt. Hier könnt ihr auswählen, dass ihr weniger solcher Anzeigen sehen möchtet. Ihr könnt optional noch dazu angeben, aus welchem Grund ihr diese Option gewählt habt.

 

screenshot-2016-09-19-19-14-22Sollte euch eine Seite im Allgemeinen langsam auf den Wecker gehen, müsst ihr diese Facebook Seite einfach nur einmal aufrufen. Auf der Seite nun, habt ihr neben den Gefällt Mir„, „Teilen und ähnlichen Buttons auch ein „Mehr“ Button. Diesen einfach einmal anklicken. Nun bekommt ihr ein Dropdown mit einigen anklickbaren Optionen – so auch den „Blockieren“ Button. Diesen anklicken und diese Eingabe noch einmal bestätigen und das Werk ist vollbracht.

Genauso funktioniert das natürlich auch mit privaten Profilen. Bei den Profilen, einfach auf deren Profil auf die Pünktchen, neben „Nachricht senden“, klicken und hier die Funktion „Blockieren“ anwählen.
Diese Auswahl noch einmal bestätigen und voilá.

screenshot-2016-09-19-19-18-07

Beim Blockieren einer Seite oder eines Profiles bekommt ihr im Bestätigungsfenster außerdem jedes mal Informationen dazu, was diese Person/Seite durch die Blockierung eurerseits, dann nicht mehr machen kann.

Außerdem, wenn ihr extrem unpassenden Inhalt seht, Pornografie, Gewaltverherrlichung, etc. könnt ihr dieses Profil auch „Melden„. Facebook überprüft dann eure Meldung und entscheidet ob dieses entfernt wird, oder eben doch nicht gegen die AGB’s und Richtlinien verstößt.

 

catsSo gibt es natürlich auch die Option, all diejenigen anzeigen zu lassen, die ihr bereits blockiert habt und könnt diese Liste auch verwalten – Personen direkt per Name oder E-Mail blockieren und Blockierungen wieder aufheben. Wenn ihr z.B. „ausversehen“ jemand blockiert habt, euch wieder vertragen habt oder es einfach nur ausprobieren wollt, könnt ihr das hier wieder aufheben. Wie ihr zu diesem hier hinkommt? Oben rechts auf den kleinen Pfeil, neben euren Privatsphären-Check, „Einstellungen“. auf der linken Seite seht ihr dann „Blockieren“.
Ab hier erklärt sich alles Weitere von selbst. 🙂

 

Ich hoffe, dass euch dieser Hinweis zu den Blockierungen euer weiteres Facebook-Leben vereinfacht und ich würde mich über nen Daumen bzw. Stern freuen! 🙂
Außerdem ist jede Art von Feedback herzlich willkommen.

Markierungen auf Facebook kontrollieren

31

2

Werdet ihr auch ständig auf irgendwelchen Fotos markiert? Ob von Freunden oder irgendwelche Personen die euch kennen, ständig Fotos schießen, diese online stellen und die dort zu sehenden Personen markieren müssen?

In euren Einstellungen könnt ihr dies verhindern bzw. eingrenzen.
Unter dem Reiter, links, „Chronik  Markierungseinstellungen“ könnt ihr eingrenzen wer auf eurer Chronik posten darf, wer meine Chronik überhaupt einsehen darf & natürlich auch einstellen, was mit Markierungen passieren soll.

Ein kleiner Schalter lässt euch die Möglichkeit offen, zu überprüfen wer euch markiert hat und ob ihr diese zulassen oder ablehnen wollt und wem die Möglichkeit überhaupt gegeben wird.