HDR-Effekt ist mit Photoshop super-easy

Mir ist gerade wieder diese geniale Funktion von Photoshop eingefallen, welcher einer meiner absoluten Favoriten ist. Es ist einfach genial, wie super einfach man einen HDR Effekt erstellen kann. In Photoshop ist es einfach wie Milch auf die Kornflakes zu gießen.

Wie ihr dorthin kommt erzähle ich euch hier im Folgenden:

Zunächst einmal müsst ihr mindestens 3 Dateien vorbereiten. Dieses Mal ist mehr Mehr, je mehr Bilder verbunden werden, desto besser wird das Ergebnis. Ihr benötigt euer Ausgangsbild von dem ihr einen HDR Effekt erzeugen wollt. Danach benötigt ihr das gleiche Bild in hellerer und in dunklerer Fassung. Hier empfehle ich euch die Schatten selektiert zu wählen und diese dann zu erhellen bzw zu verdunkeln.

Die Schatten bekommt ihr einfach, indem ihr auf eurer Arbeitsfläche rechts, auf Kanäle klickt -> STRG halten und auf RGB klicken und anschließend die Auswahl umkehren.

Screenshot 2016-08-04 19.32.09

Nun wählt ihr ganz normal die Helligkeit/Kontrast Palette und hellt das Bild ordentlich auf. Ruhig etwas mehr als zu wenig. Dieses speichert ihr nun extra ab. Zum leichteren Merken speichere ich dieses so unter „heller.jpg“ ab. Nun macht ihr das Selbe im Gegenteil. Dafür einfach nur nochmal den Helligkeitsregler auf dunkler stellen und nochmal extra abspeichern. „dunkler.jpg„. Das passt ihr, wenn ihr mehr Bilder nutzt, am besten mit Nummerierungen an, um den Durchblick zu behalten.


Screenshot 2016-08-04 19.28.47Nun, wenn ihr eure drei Bilder vorbereitet habt, klickt ihr in Photoshop Datei -> Automatisieren -> Zu HDR Pro zusammenfügen. Im erschienenen Fenster klickt ihr nur noch auf „Durchsuchen„, wählt eure Bilder aus und klickt „OK„. Nun kann es, je nach System, etwas dauern bis Photoshop die Bilder zusammengesetzt hat.

Im Anschluss könnt ihr noch Ausbesserungen am Bild vornehmen, wenn gewünscht. Dies bestätigt ihr dann erneut und nach kurzer Ladezeit erscheint euer HDR auf einer neuen Arbeitsfläche und ihr könnt dieses weiter bearbeiten oder direkt abspeichern.

Hier habt ihr zum Vergleich ein Ergebnis meinerseits, das ich schon echt cool finde. (Arbeitszeit= 5min)

Natürlich muss ich sagen, dass mir das vorherige immernoch besser gefällt, weil es mir einfach mehr Kontur zeigt.
Wie so oft bei der Fotografie, ist dies wieder mal eine klare Geschmacksfrage, aber das Ergebnis zum HDR Thema finde ich echt interessant.

Hinweis: dies erzeugt nur einen hdr ähnlichen Effekt. Das gesamtergebnis wird natürlich nicht so gut sein wie ein echtes hdr im professionellen Design. Aber für eine schnelle Lösung ist das schon ganz gut 🙂

Mittel

Das Ausgangsbild wie es nach der ersten kleinen Bearbeitung heraus kam

Unbenannt_HDR2

Das Ergebnis der automatischen HDR-Zusammensetzung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s