Set it on Fire. Bildbearbeitung – Feuer erstellen.

In diesem Beitrag zeige ich euch wie ihr ganz einfach alles mögliche auf euren Bildern in Brand stecken könnt. Diese Funktion, so muss ich zugeben, habe ich ewig lange dran rum probiert und ich habs einfach nie hinbekommen. Jetzt habe ich gemerkt, dass es eigentlich so simpel ist, dass ich mich selbst dafür ohrfeigen könnte, dass ich da jetzt erst drauf gekommen bin.. :DNun, ich würde euch nun gerne kurz darin einführen, wie ihr jemand oder etwas mittels Photoshop in Flammen setzen könnt

Kommen wir direkt zum Thema:
Im Vorfeld! Ihr benötigt hier spezielle Pinselspitzen. Diese bekommt ihr von brusheezy.com kostenfrei heruntergeladen. Dort steht auch eine Anleitung dabei, wie ihr diese denn ganz einfach installiert.


Errichtet erst einmal ein neues Dokument. Am besten in der selben Größe wie das Bild, wo ihr die Flammen später anwenden wollt. Am besten entfernt ihr erstmal euren simple Hintergrund-Ebene. Diese ist noch verschlosse und lässt sich nicht bearbeiten? Einfach Doppelklick auf diese Ebene und im Dialog auf OK klicken. Screenshot 2016-07-31 12.17.25Jetzt ist das Schloss verschwunden. Vorher noch eine neue, transparente, Ebene erstellen und die Hintergrundeben entfernen. Alternativ könnt ihr auch einen weißen Hintergrund erstmal beibehalten um die schwarzen Flammen nachher besser sehen zu können. Ich habs aber ohne gemacht. – Aber wäre nicht verkehrt.

So, nun auf der neuen, transparenten Ebene, wählt ihr nun mit Vordergrundfarbe Schwarz einen Flammen-/Rauchpinsel aus und fangt an eure Flammen, nach Belieben aufzuzeichnen.

Wenn ihr mit eurem Feuerchen zufrieden seid und denkt, dass sich das so gut auf euer Bild anwenden lässt, dupliziert ihr diese Ebene einfach einmal. Indem ihr die Ebene rechts, gedrückt haltet und auf das „Neues Blatt“ Symbol zieht. Dieses nun umkehren. Über Bild -> Korrekturen -> Umkehren. Nun habt ihr weiße auf schwarze Flammen.

Screenshot 2016-07-31 12.20.51

Nun wählt ihr die Farb-Balance Korrekturen Palette Screenshot 2016-07-31 12.23.36.  In den verschiedenen Farbtönen Mitteltöne, Tiefen & Lichter verschiebt ihr die Regler Cyan zu Rot auf +30 oder höher und den Regler Gelb zu Blau auf -30 oder tiefer. Prinzipiell könnt ihr hier natürlich auch anderfarbige Feuer gestalten. Hexenfeuer in grün oder was auch immer für euer Projekt angebracht wäre. Hier dürft ihr gerne etwas herumspielen.

Screenshot 2016-07-31 12.26.25

Nun wählt ihr alle eure Ebenen an, mit transparenten Hintergründen und reduziert diese alle auf eine Ebenen. STRG halten, auf die benötigten Ebenen klicke und Rechtsklick -> Auf eine Ebene reduzieren.

Wenn ihr euer Bild nocht nicht geöffnet haben solltet, auf dem das Feuer angewendet werden soll, öffnet dieses einmal normal über Datei-> Öffnen. Geht zurück auf eure Flammen-Arbeitsfläche und zieht die benötigte Ebene aus dem Bild, auf eure Arbeitsfläche mit dem Bild.

Dieses Bild, das nun als neue Ebene auf dem Bild erscheint, einfach noch anordnen und nach Belieben mit Maske, Radiergummi und Pinsel bearbeiten, dass alles wie gewünscht aussieht.

Screenshot 2016-07-31 12.28.14 Screenshot 2016-07-31 12.33.46

Ganz easy eigentlich, oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s