Facebook-Seite erstellen und verwalten – Kurzer Überblick

Eine Facebook-Seite bietet sowohl für Privat als auch für Unternehmen die beste Möglichkeit des Marketings online. Facebook hat schliesslich, mit über aktuell 1,6 Milliarden Nutzern, laut statista, die größte Range anzubieten um so viele Leute zu erreichen. Somit ist eine Facebook-Seite zumindest aus Unternehmenssicht ein Muss. Und auch für (Noch)Private Personen kann es eine Chance sein, „entdeckt“ zu werden, je nachdem was ihr genau macht und öffentlich teilt.

Da ich, zu Beginn von meiner Facebook-Zeit doch ein paar Probleme hatte, mit der Seiten-Erstellung und Verwaltung, dachte ich mir, ich mache hier eine kurz-Info zu dem Thema. Vielleicht ist es für den Ein oder Anderen doch nochmal hilfreich.

Eine Facebook-Seite erstellen ist erstmal ganz einfach.
Wenn ihr euch auf der Startseite befindet, seht ihr auf der rechten Seite unten den „Footer“ mit Datenschutz, Impressum & Co“. Klickt hier einfach mal auf „Mehr“ und schon fällt euch „Seite erstellen“ direkt ins Auge.

Screenshot 2016-07-12 19.28.43

Screenshot: Seite erstellen

Da einmal daraufgeklickt, dürft ihr euch eine Kategorie aussuchen. Wählt die am besten passendste, anschliessend könnt ihr noch optional Profilbild auswählen, eure Seite den Favoriten hinzufügen, damit ihr diese schneller findet und eine Zielgruppe auswählen.

Danach habt ihr eure Seite bereits erfolgreich erstellt und das wichtigste soweit erstmal eingestellt.

 

 


Damit ist es aber nicht getan. Da gibt es noch viele wichtige Einstellungen, die man kennen sollte, wenn man eine Facebook Seite erfolgreicher durchstarten will.

Zunächst einmal betrachten wie die INFO-Seite unserer Facebookpage.
Diese findet sich ganz leicht. Nennt sich „Info“, wer hätte es gedacht, und ist direkt auf der ersten Seite, direkt über den Beiträgen zu sehen.

Screenshot 2016-07-12 19.24.44

Screenshot: Seiten-Info finden

Hier könnt ihr das bearbeiten, was die Seite zum Äußeren hin zeigen soll. Dort könnt ihr einen Nutzernamen vergeben. Dieser Nutzername verkürtzt eure Facebook-Seiten Domain dann auf das minimalste „https://facebook.com/deineseite“. Vorher, werdet ihr gesehen haben, dass die URL eurer Facebookseite aus willkürlichen Nummern bestand. (Bei mir zumindestens so) & eure Seite wird so auch schneller und besser von anderen Nutzern gefunden.
Und sieht natürlich besser aus.

Ihr könnt in der Info außerdem eure Kategorie nachträglich ändern, Euren Facebook-Seitennamen ändern, mögliche Filialen eingeben, Öffnungszeiten und und und. Das ist in meinen Augen alles optional hinzufügbar, aber für mich, als einzelne und private Person erstmal nicht so relevant – Den Rest werdet ihr schon selbst entdecken.


So, jetzt gehts in die Einstellungen der Seite, hier sieht es ingesamt schon etwas „komplizierter“ aus, scheint aber nur so. Diese Einstellungen findet ihr auf eurer Facebook-Seite rechts oben, direkt neben Hilfe.

Zur den einzelnen Reitern:

Im Reiter Allgemein:
Hier könnt ihr eure Sichtbarkeit der Seite einstellen, ob diese nun von allen gesehen werden soll, oder eben nicht.
Ihr könnt das Bewertungssystem aktivieren (eher für die Unternehmen) und weiterhin einstellen, wie & ob man euch
Nachrichten schicken darf, markieren darf. Dort kannst du ebenfalls deine Seite downloaden – als Backup. Und noch einige weitere Einstellungen, die für die einen relevant sein könnten, aber in meinen Augen erstmal nicht sind.

im Reiter Nachrichten:

Hier kannst du, wenn du das Schreiben von Nachrichten erlaubst, bspw. die Info öffentlich machen, wie schnell du deine Nachrichten beantworten kannst, damit sich deine Seitenbesucher darauf einstellen können. Für den Anfang steht dieses auf Automatisch, was bedeutet, dass Facebook deine Reaktionszeit selbst zusammenfasst. Außerdem kannst du Standard Textbausteile einstellen, welche deine Nachrichten Schreiber sofort bekommen,  wenn diese das Nachrichten-Fenster öffnen bzw. dir etwas geschrieben haben. bspw.: „Danke für deine Nachricht. wir beantworten diese so schnell wie möglich“. Dieses wird allerdings nur selten genutzt.

Im Reiter Beitragsattribution:

Hier wird nur ausgewählt, ob ihr im Namen eurer Seite Schreiben, kommentieren, liken wollt oder im Namen eures Profils.

Im Reiter Benachrichtigungen:

Das „Benachrichtigungen“ sagt an sich schon alles, hier werden einzelne Benachrichtigungen aktiviert bzw. deaktiviert. So kannst du z.B. auswählen, ob du benachrichtigt werden willst, wenn jemand ein Kommentar schreibt, ein Like dalässt oder ob eure Seite erwähnt worden ist.

Im Reiter Rollen für die Seite:

Du kannst sogar weitere Personen hinzufügen, die im Namen deiner Seite handeln dürfen. Das kannst du sehen wie Angestellte. Du fügst einfach den Namen oder die E-Mail ein und schickst dieser Person so die Einladung, dass diese an deiner Seite mitwirken darf. Diese Personen kannst du als Administrator, Redakteur, Moderator, Werbetreibender oder Analyst einstellen. Welcher Job welche Berechtigungen hat, hab ich hier einmal in einer kurzen Übersicht gelegt:

Administrator:
✔ Kann die gesamte Seite verwalten, dies bist DU.

Redakteur:
✔ Beiträge schreiben & veröffentlichen
✔ Seite bearbeiten
✔ Nachrichten beantworten
✔ Kommentare beantworten und löschen
✔ Werbeanzeigen aktivieren
✔ Statistiken einsehen und auswerten
✔ Einsehen in welcher Admin was geschrieben hat

Moderator:
✔ Nachrichten beantworten
✔ Kommentare beantworten und löschen
✔ Werbeanzeigen aktivieren
✔ Statistiken einsehen und auswerten
✔ Einsehen in welcher Admin was geschrieben hat

Werbetreibender:
✔ Werbeanzeigen aktivieren
✔ Statistiken einsehen und auswerten
✔ Einsehen in welcher Admin was geschrieben hat

Analyst:
✔ Statistiken einsehen und auswerten
✔ Einsehen in welcher Admin was geschrieben hat


Es gibt noch weitere Reiter, die ich allerdings selbst noch nicht zu wirklich genutzt habe, deshalb fasse ich den Rest in Kurzform.

Reiter Personen und andere Seiten:

Hier könnt ihr einsehen, wer eure Seite mit Gefällt mir
markiert hat und gesperrte Nutzer und Seite einsehen.

Reiter Bevorzugte Seitenzielgruppe:

Sagt es schon, hier stellst du deine bevorzugte Seitenzielgruppe ein.

Reiter Apps:

Hier kannst du zusätzliche Apps hinzufügen.
Bspw. ein Notizbuch für schnelle Gedanken-Speicherung.

Reiter Instagram-Werbeanzeigen:

Hier kannst du dich einfach aktivieren lassen, ob auf Instagram
ebenfalls deine Werbeanzeigen gezeigt werden sollen.

Reiter Empfohlen & Seiten Support:

Meiner Meinung nach völlig unwichtig, was „Empfohlen“ genau machen soll, verstehe ich um ehrlich zu sein, sowieso nicht so richtig, also scheint es sowieso nicht relevant zu sein. Allerdings ist Seiten-Support nur für diejenigen wichtig, die öfter Probleme mit der SEite haben, oder bspw. den Namen geändert haben – hier sieht man aber auch nur die Rückantwort deiner Anliegen.

Screenshot 2016-07-12 19.24.31

Screenshot: Einstellungen leicht zu finden.


Es gibt da natürlich noch vieles anderes, was es zu entdecken gibt.
Dies soll aber für diesen Beitrag erstmal reichen, ist schließlich für´s erste schon lang genug.

Weiteres, zu Facebook, werde ich die Tage nochmal was zu schreiben.
Gerne könnt ihr mir auch Feedback hinterlassen, über was ihr ein wenig mehr informiert werden wollt.
Auch über Netzwerke, die ich vielleicht selbst noch garnicht kenne, denn ich liebe es Neues auszuprobieren.
Dazu lasse ich euch dann auch dementsprechende Beiträge da, die vielleicht hilfreich sein können.

Soweit hoffe ich erstmal, dass euch das ein wenig weiterhilft, vielleicht kanntet ihr das auch schon – vielleicht auch einzelne Punkte noch nicht.
Die Beitragsattribution war für mich persönlich auch noch recht neu, und habe es auch erst vor kurzem entdeckt.

Soweit wünsche ich noch einen schönen Tag oder Abend, je nachdem wann ihr das lest. 🙂

(Bildquelle Beitragsbild: pixabay, DariuszSankowski)


Habt ihr an einem bestimmten Thema Interesse? Habt ihr dazu noch nichts oder nichts Gutes im Internet gefunden? Gerne gehe ich auf eure Wünsche ein und gestalte meine zukünftigen Blog-Einträge danach aus. Wenn ihr gerne etwas bestimmtes in Erfahrung bringen möchtet zu den Themen, die ich behandle, folgt einfach dem folgenden Link und füllt das Google-Formular aus. 🙂
KLICKE HIER, um direkt zum Umfrage-Formular zu gelangen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s