ISO, Verschlusszeit, Blende? Kurze Erklärung

Als ich mir meine erste DSLR-Kamera angeschafft habe, dachte ich erstmal.. Was bedeuten diese merkwürdigen Symbole, Zeichen und Wörter auf dem Display? Zunächst habe ich erstmal alles auf Automatik gestellt, wie das wahrscheinlich viele machen. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, sich etwas darüber zu informieren, wie welche Einstellung funktioniert, oder HIER kurz, was was denn eigentlich macht.

Eine klitzekleine Einführung zu den Drei Einstellungen, die meiner Meinung nach die wichtigen sind, die man erklärt bekommen sollte.

ISO beeinflusst, kurzgesagt, die Empfindlichkeit/den Lichteinfall aufs Bild.
Je höher der Wert ist, desto mehr Licht wird eingelasen. Das bedeutet mehr Licht, aber auch mehr Störungen. Je höher der Wert, desto heller kann das Bild werden, aber es tauchen auch umso mehr Körnung auf dem Bild auf. Im Grundsatz habe ich die ISO immer auf dem niedrigst möglichen Wert.

Blende stellt den Schärfebereich ein.
Je höher, desto größer ist der Bereich, der scharf gestellt wird. Aber, je höher desto dunkler wird das Bild, es wird weniger Licht durchgelassen. Für Landschaftsbilder wird gerne ein größerer Wert genommen, schliesslich will man bei diesen Bildmotiven möglichst viel scharf haben. Bei Portraits hingegen eher ein geringerer Wert – ich hab diesen meist auf f/8. – f/11. Ungefähr

Verschlusszeit, oder auch Belichtungszeit sagt einfach nur aus, wie schnell das Bild geschossen wird. Je höher, desto dunkler. Logischerweise, denn je mehr Zeit sich bei der Aufnahme gelassen wird, desto länger ist auch geöffnet – Mehr Licht. Bei Motiven, die sich bewegen wird also eine schnelle Zeit eingestellt, z.B. 1/500.Häuser, die du fotografieren willst, und sich meist sehr selten bewegen, eine kurze Zeit 1/60 – bei mir meistens.

Hier habe ich aus dem Netz einmal ein interessantes Schaubild gefunden, dass es eigentlich auch schon alleine sehr gut beschreibt:

Cheatcard

Schaubild zu den wichtigen Einstellungen. Quelle: http://www.ralfonso.de/Fotoschule/Cheatcard.jpg

Im Grundsatz erkennt man, Licht spielt dabei die größte Rolle. Es muss alles ein wenig aufeinander abgestimmt sein. Die ISO kann man immer als letztes einstellen, um so je nach Motiv die beste Belichtung / Qualität zu erzielen die benötigt wird.

Ich hoffe, das diese kurze Erklärung für die Meisten erstmal ausreicht und euch weiterhilft.


Habt ihr an einem bestimmten Thema Interesse? Habt ihr dazu noch nichts oder nichts Gutes im Internet gefunden? Gerne gehe ich auf eure Wünsche ein und gestalte meine zukünftigen Blog-Einträge danach aus. Wenn ihr gerne etwas bestimmtes in Erfahrung bringen möchtet zu den Themen, die ich behandle, folgt einfach dem folgenden Link und füllt das Google-Formular aus. 🙂
KLICKE HIER, um direkt zum Umfrage-Formular zu gelangen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s